Home > Projekte > Schulbeginn und Honigernte in Villa del Rosario

Gegen Ende der Sommerferien im Februar sind im Internat in Villa del Rosario die ersten Jungen eingetroffen, um bei der Honigernte und anderen anfallenden Aufgaben zu helfen und damit etwas Geld zu verdienen. Kurz nach Schulbeginn wurden die Schulen in Paraguay jedoch wieder geschlossen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Die Jungen bleiben vorerst im Internat, da sie hier gemeinsam lernen und ihre Freizeit verbringen können.

Im neuen Rundbrief aus Rosario gibt es neben Informationen zur aktuellen Situation und den dadurch entstehenden Herausforderungen auch Gebetsanliegen und viele Bilder. Wer noch mehr erfahren möchte, besucht am besten den Blog von Cornelius und Robert.