Nähprojekt im Kinderheim

Im Kinderheim Arroyos y Esteros waren die 13-17-jährigen Kinder mit Freude und Eifer beim ersten Nähkurs in den Sommerferien im vergangenen Dezember dabei. Da die Begeisterung der Kinder so groß war, wird seitdem ein Nähkurs angeboten, bei dem die Kinder am Schluss ein Zertifikat erhalten. Die Lehrerinnen des Nähprojektes Limpio, die früher selbst Schülerinnen waren, vermitteln den Kindern praktisches Wissen und nähen Nützliches für den Alltag. Aus Stoffresten zauberten die Schülerinnen und Schüler zuletzt gepatchte Ponchos; Bilder dazu gibt es auf unserer Facebook-Seite.

Wer für das Projekt spenden möchte und die Kinder so unterstützen möchte, darf dies gerne unter dem Stickwort „Nähprojekt Limpio“ tun.

Aktuell begleitet Lisa, eine Freiwillige der Organisation Forum Wiedenest, die Lehrerinnen und berichtet in ihrem Blog von ihrer Zeit in Paraguay. Wer noch mehr Bilder und Infos zum Nähprojekt haben will, darf dort gerne vorbei schauen! Auch im Blog der Familie Hill, die das Nähprojekt initiiert hat und immer noch leitet, gibt es viele Infos rund um die Nähkurse in Paraguay.

 

Foto: Hill