Helfen

Du möchtest unsere Arbeit und damit die Menschen in Paraguay unterstützen? Als Freiwillige(r) aktiv vor Ort in Paraguay mitzuarbeiten ist dabei nur eine Möglichkeit von vielen. Die Übernahme von Patenschaften ist ebenso möglich, wie die gezielte finanzielle Unterstützung einzelner Projekte und Aktionen. Aber auch Gebete, Informationsveranstaltungen oder einfach nur weiter zu erzählen, wie Kreuz des Südens e. V. paraguayische Projekte in ihrer Arbeit unterstützt, helfen uns und den Menschen in Paraguay.

Freiwilligendienst

Seit über 20 Jahren ermöglichen wir jungen Menschen, sich gemäß ihrer Fähigkeiten, Talente und Interessen in Projekte unserer paraguayischen Partner einzubringen und diese für eine Dauer von mindestens 6 Monaten aktiv mitzugestalten.

Schwerpunkte des Kurzzeiteinsatzes sind die Mithilfe und Übernahme von Verantwortung bei allen anfallenden Aufgaben wie z. B. Kinderbetreuung, Hausaufgabenbetreuung, Haushaltsarbeiten, oder kleinere Renovierungsarbeiten in Zusammenarbeit mit örtlichen Projekten und Gemeinden.

Voraussetzungen

Du bist bereit, dich für 6-12 Monate in sozial-diakonische Arbeit einzubringen.
Du bist im christlichen Glauben gefestigt und christliche Werte sind für dich verbindlich.
Du hast idealerweise erste Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
Du bist in der Lage, nach einer Einarbeitungsphase selbständig zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen.
Du bist zum Zeitpunkt der Ausreise volljährig.
Wünschenswert ist eine Einbindung und Unterstützung durch deine Heimatgemeinde.
Idealerweise kannst du bereits Spanisch oder bist bereit, Sprachunterricht in Paraguay zu nehmen.

Was wir bieten

Die Unterbringung erfolgt kostenlos in einer Wohngemeinschaft.
Du erhälst 80 € Taschengeld pro Monat.
Du wirst von erfahrenen Mitarbeitern vorbereitet und begleitet.
Nach Beendigung deines Einsatzes erhälst du ein Arbeitszeugnis.
Aber vor allem: Eine unvergessliche Erfahrung, die nicht nur dein Leben verändern wird!

Was sonst noch wichtig ist

Die Kosten der Hin- und Rückreise betragen ca. 1.000 € und werden von dir übernommen.
Du benötigst eine private Auslandskrankenversicherung während des Aufenthaltes.
Du solltest folgende Impfungen haben: Tetanus, Polio, Typhus, Gelbfieber und Hepatitis A.

Q&A Kurzzeiteinsatz/Freiwilligendienst

Kann ich auch für weniger als sechs Monate als Freiwillige/r ausreisen?

Im Normalfall sollte dein Einsatz mindestens sechs Monate dauern. Das hat mehrere Gründe. Du wirst Zeit benötigen, um dich an die andere Kultur, die Sprache, das Klima und die Trennung von Familie und Freunden zu gewöhnen. Ebenso müssen sich die Kinder und Jugendlichen, mit denen du arbeitest, an dich und du dich an sie gewöhnen. Das gilt ebenso für das Team, von dem du Teil sein wirst. Solltest du noch kein Spanisch sprechen, musst du zuerst einen Sprachkurs belegen. Aber keine Angst, du wirst dich schon nach kurzer Zeit verständigen können! Außerdem haben Paraguay und die umliegenden Länder viel zu bieten, daher solltest du dir nicht die Chance entgehen lassen, die Region zu erkunden. 🙂

Welche Kosten werden auf mich zukommen?

Als Freiwillige/r bei Kreuz des Südens musst du folgende Kosten selbst tragen:

Hin- und Rückflug (ca. 800 – 1.100 € je nach Airline, Buchungszeitpunkt und Ausreisedatum), Impfungen (empfohlen werden Tetanus, Polio, Typhus, Gelbfieber und Hepatitis), Auslandskrankenversicherung (ab ca. 10 € je nach Anbieter für einen Jahresschutz), evtl. Reiserücktrittsversicherung (ab ca. 10 € je nach Anbieter), evtl. Sprachkurs in Paraguay (ca. 200 € pro Woche), sowie die Kosten für tägliche Verpflegung und Busfahrten.

Wie erfolgt die Unterbringung in Paraguay und was kostet sie?

Während deines Einsatzes wirst du in einer Wohngemeinschaft mit anderen Freiwilligen und Missionaren leben. Die Unterbringung ist für dich kostenlos.

Welche Einsatzstellen gibt es?

Aktuell können unsere Freiwilligen in den folgenden Projekten eingesetzt werden:

Schule Renacer in Asunción
Die Schule Renacer bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten für Freiwillige. Von Hausaufgabenbetreuung über Unterstützung der Lehrer im Bereich Sonderpädagogik bis hin zur Organisation von Ferienspielwochen, der jährlichen Weihnachtsaktion oder der Mithilfe bei Renovierungstätigkeiten ist alles möglich.

Jardín de Esperanza in Asunción
Als Freiwillige/r im Kinderheim liegt der Fokus deiner Arbeit auf der individuellen Förderung und Beschäftigung mit den Kindern. Außerdem unterstützt du die Heimeltern und Angestellten des Kinderheims bei den täglichen Aufgaben wie kochen, waschen oder putzen.

Ausbildungszentrum in Villa del Rosario
Für den Einsatz im Ausbildungszentrum werden handwerklich begabte Freiwillige gesucht, die sich in der Arbeit mit Jugendlichen auskennen und das Team unterstützen wollen. Wer gerne an der frischen Luft ist, ist hier genau richtig!

Schule und Internat Arco Iris im Chaco
Für den Einsatz in diesem Projekt sind starke Nerven gefragt. Die vorhandene Infrastruktur ist aktuell noch nicht auf einen längeren und dauerhaften Einsatz von Freiwilligen ausgelegt, bei Interesse kann aber gerne ein kürzerer Einsatz organisiert werden. Als Belohnung winkt eine unvergessliche Zeit mit einem hochmotivierten Team und liebenswerten Kindern.

Die Entscheidung, welchem Projekt du zugeteilt wirst, wird in Abstimmung mit den jeweiligen Projektpartnern getroffen. Dabei werden deine Talente, Fähigkeiten und Wünsche natürlich berücksichtigt. Auch der Einsatz in mehreren Projekten (z. B. während der Schulferien) ist möglich.

Benötige ich einen Unterstützerkreis zur Mitfinanzierung meines Einsatzes?

Für deinen Einsatz selbst musst du nichts bezahlen, du bekommst stattdessen ein Taschengeld von 80 € monatlich. Auch die Einbringung von Spenden durch einen Unterstützerkreis ist keine Pflicht. Gerne freuen wir uns aber, wenn die Möglichkeit besteht, durch deinen Einsatz mehr Menschen auf deine und unsere Arbeit aufmerksam zu machen und so letztlich auch dafür zu sorgen, dass wir die Arbeit unserer Projektpartner in Paraguay weiterhin finanziell und durch den Einsatz von Freiwilligen unterstützen können. Informationsmaterial zum Verteilen an deine Familie, Freunde und Gemeinde bekommst du auf Anfrage bei Matthias Dietzsch (Tel: 0641-87789770).

Wie werde ich auf meinen Einsatz in Paraguay vorbereitet?

Nach einer erfolgreichen Bewerbung unterstützen wir dich nicht nur bei der Reisevorbereitung (z. B. Flugbuchung), sondern geben dir auch die Möglichkeit, dich bei einem Seminar mit anderen Freiwilligen zu vernetzen. Bei diesem ein- bis zweitägigen Seminar bekommst du viele Informationen und hast die Möglichkeit, deine Fragen, Sorgen und Wünsche loszuwerden. Hierfür stehen dir neben unseren Mitarbeitern auch ehemalige Freiwillige zur Verfügung, die gerne Auskunft über ihren Aufenthalt und ihre Erlebnisse geben.

Kann ich meinen Einsatz vor Ort spontan verlängern?

Unsere Freiwilligen entscheiden sich häufig dafür, ihren Einsatz in Paraguay zu verlängern. Nach Absprache mit den Leitern des Projektes, in dem du eingesetzt wirst, ist eine Verlängerung in den meisten Fällen problemlos möglich. Bei einem längeren Aufenthalt kommen lediglich die Kosten der Umbuchung deines Rückfluges auf dich zu.

Bietet Kreuz des Südens auch die Möglichkeit ein Praxissemester zu absolvieren?

Theoretisch ist es möglich, im Rahmen deines Studiums ein Praxissemester in Paraguay zu absolvieren. Da sich die Anforderungen der Hochschulen bzw. Universitäten jedoch stark unterscheiden können, muss jeder Fall einzeln geprüft werden. Bitte nimm hierzu Kontakt mit Matthias Dietzsch auf (Tel: 0641-87789770).

Du hast noch weitere Fragen?

Dann melde dich einfach per Mail (info@kreuz-des-suedens.de) oder telefonisch bei Matthias Dietzsch (Tel: 0641-87789770).

Bewerbung

Wenn du dich bewerben möchtest, schicke bitte deinen Lebenslauf, ein Motivationsschreiben und evtl. ein Empfehlungsschreiben entweder per E-Mail an info@kreuz-des-suedens.de oder schriftlich an:

Kreuz des Südens e. V.
Matthias Dietzsch
An der Ziegelhütte 6
35435 Wettenberg

Patenschaften

Deine Unterstützung durch Übernahme einer Patenschaft, gibt einem Kind eine Chance, die es sonst nicht hätte. Aktuell liegt der monatliche Patenschaftsbeitrag bei 30 €.

Patenschaften können für Kinder der Schule Renacer in Asunción und für Kinder der Schule und des Internats Arco Iris im Chaco übernommen werden. Als Pate bekommst du zu Beginn der Patenschaft einen Steckbrief und zweimal im Jahr Infos zu „deinem“ Patenkind. So kannst du seine Entwicklung mitverfolgen.

Bei Interesse kontaktiere uns unter info@kreuz-des-suedens.de.

Spenden

Wer unsere Arbeit und damit die Menschen in Paraguay finanziell unterstützen möchte, hat verschiedene Möglichkeiten:

Patenschaft
Durch die Übernahme einer Patenschaft und der damit verbundenen monatlichen Spende in Höhe von 30 € kann einem Kind der Schule Renacer oder der Schule und des Internats Arco Iris der Schulbesuch ermöglicht werden.

Einzelspende
Wir freuen uns über jede Spende!  Für zweckgebundene Spenden empfehlen wir einen Blick in die Beschreibungen unserer Projektpartner. Dort gibt es aktuelle Infos zu den Projekten und die jeweiligen Stichwörter. Gehen für den angegebenen Verwendungszweck mehr Mittel ein als für seine Erfüllung erforderlich sind, wird der Betrag für einen anderen, der Satzung entsprechenden Zweck eingesetzt. Natürlich sind wir auch für Spenden ohne bestimmten Verwendungszweck dankbar und setzen diese dort ein, wo sie am nötigsten gebraucht werden.

Aktionsspende
Einmalige oder regelmäßige Aktionen (z. B. Weihnachtsaktion) kündigen wir rechtzeitig an und freuen uns über Spenden unter dem jeweiligen Verwendungszweck.

Dauerauftrag
Eine regelmäßige Zuwendung ist nicht nur einfach und bequem, sie bedeutet für uns und die Menschen in Paraguay auch Planungssicherheit. Vor allem in Notsituationen können wir so schnell Hilfe leisten, wie z. B. in den vergangenen Jahren, als durch schwere Überschwemmungen viele Menschen obdachlos wurden.

Das christliche Hilfswerk Kreuz des Südens e. V. ist durch Bescheid des Finanzamts Stuttgart als gemeinnütziger und mildtätiger Verein anerkannt. Die Spende kann daher in Deutschland steuerlich geltend gemacht werden. Bitte nicht vergessen, im Verwendungszweck den vollständigen Namen und die Adresse für die Spendenbescheinigung anzugeben. Die Bescheinigungen über alle Spenden eines Kalenderjahres werden jeweils zu Beginn des darauffolgenden Jahres per Post versandt.

Unser Spendenkonto bei der Vereinigten Volksbank:

IBAN DE71 6039 0000 0642 8960 03
BIC GENODES1BBV

Schweizer Postkonto:

Postkonto PCK 80-252365-7
IBAN CH04 0900 0000 8025 2365 7

Noch ein Hinweis: Als vergleichsweise kleines Hilfswerk ist uns wichtig, dass der Großteil der Spenden dort ankommt, wo er dringend gebraucht wird: bei den Kindern und ihren Familien in Paraguay. Daher sind wir bestrebt, unsere Verwaltungskosten so gering wie möglich zu halten. Aus diesem Grund verzichten wir auch auf die kostspielige Zertifizierung durch das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI). Die Beitrittsgebühr (250 € – 1.000 €), die jährliche Grundgebühr (500€), der Zusatzbeitrag von 0,035% der jährlichen Gesamteinnahmen und der hohe Verwaltungsaufwand stehen für uns in keinem Verhältnis zum Nutzen. Wir legen unsere Bilanz und eine Übersicht über die entstandenen Einnahmen und Ausgaben bei unserer jährlichen Mitgliederversammlung offen. Zuvor kontrollieren ehrenamtliche Kassenprüfer unsere Bücher. Für alle Fragen zum Thema Transparenz und Spenden steht unser Geschäftsführer Matthias Dietzsch (info@kreuz-des-suedens.de) gerne zur Verfügung.

© 2019 Kreuz des Südens e.V. | Revolve by AccessPress Themes