Jardín de Esperanza

Im Kinderheim „Jardin de Esperanza“ (Garten der Hoffnung) haben bis zu 18 Kinder und Jugendliche ihr Zuhause. Die Mehrzahl der Kinder sind HIV-positiv oder Geschwisterkinder HIV-Positiver. Die Eltern der Kinder sind entweder an AIDS gestorben oder können/wollen sich nicht um ihre Kinder kümmern. Vermittelt von Kreuz des Südens e.V. haben schon mehrere Volontärinnen und Volontäre das paraguayische Team tatkräftig unterstützt. Hierbei steht vor allem die Beschäftigung mit den Kindern im Vordergrund.