Ausbildungszentrum Rosario

Seit Anfang 2017 unterstützen wir Robert und Cornelius, denen die geistliche und praktische Unterstützung von Jugendlichen in Paraguay besonders am Herzen liegt. Ihre Arbeit beschreiben sie so:

„Paraguay zeichnet sich durch ein gesellschaftliches Gefälle zwischen Land und Stadt besonders aus. Wir finden in den Siedlungen der indigenen Bevölkerung Armut und Bildungsmangel und in der Stadt stellenweise europäische Verhältnisse und Reichtum. Chancenungleichheit ist eine Realität für viele Indigene und Jugendliche, die auf dem Land aufwachsen. Dem entgegenzuwirken haben wir uns zur Aufgabe gemacht. Die Begleitung von Jugendlichen, die in die Stadt kommen um zu studieren, ist wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit. Die Jugendlichen können bei uns in einer Wohngemeinschaft wohnen und miteinander leben. Sie werden sowohl geistlich als auch organisatorisch betreut und sollen lernen selbständig zu leben, abseits der Siedlung und der Familie. Die geistliche Betreuung ist ein wichtiger Punkt, auf dass wir ein Zeugnis für die Jugendlichen sein können. Durch Zweckbetriebe und Projekte wollen wir in Form eines dualen Ausbildungssystems den Jugendlichen praktisches Fachwissen vermitteln, welches sie in die Selbstständigkeit führen kann.“

Weitere Infos gibt es auch unter http://vivir-rosario.blogspot.com/.